Das Modul High-Tech-Medizin II liefert vertiefende Inhalte zu aktuellen forschungsrelevanten Gebieten der modernen technisch unterstützten Medizin. IT-Einsatz in Gesundheitsadministration oder medizinischen Geräten steht dabei im Vordergrund.

Das Modul liefert Kompetenzen in der Konzeption und Planung technischer und IT-basierter Lösungen zu aktuellen Forschungsfragestellungen der Medizin. Es vermittelt gleichzeitig Kompetenzen in der Anwendung medizinischer Grundkenntnisse und medizinischer Terminologie im Kontext einer konkreten Problemlösungsfindung.

Das Modul ist seminaristisch/projektmäßig organisiert. Nach einer Einführung in die Thematik wird die Problemlösung in kleinen Gruppen erarbeitet und abschließend in Form einer schriftlichen Hausarbeit und einer mündlichen Ergebnispräsentation dokumentiert.

Damit bietet dieses Modul einen praktischen Einstieg in die interdistziplinäre Forschungsarbeit.